Gegründet am 06. September 2012

Eingetragen ins Vereinsregister unter VR 1521

 

Letzte Aktualisierung 23. Januar 2017


 

 

 

 

 

 

Neuer Trikotsatz gesponsert

 

Am Freitag, d. 14. 12. 2012 konnte der AH-Dorf- und Kulturverein Haupersweiler durch seinen 1. Vorsitzenden Edmund Weigerding der B-Jugend der SG Freisen bei der Weihnachtsfeier in der alten Feuerwache einen kompletten kurzarmigen Trikotsatz überreichen. „Bislang besaß die B-Jugend keinen eingängigen Trikotsatz“, so der Betreuer Armin Becker aus Haupersweiler. Die B-Jugend, die von November bis Ostern in Haupersweiler und den Rest des Jahres in Oberkirchen trainiert und spielt, belegt zur Zeit einen beachtlichen 3. Platz in ihrer Gruppe.

Auf Anfrage hat sich der AH-Dorf- und Kulturverein Haupersweiler spontan bereit erklärt, die B-Jugend der SG Freisen mit diesem Trikotsatz zu unterstützen. Die gemeinnützigen Mittel hierfür stammen aus dem Erlös des Alm-Abtrieb-Festes 2012. Der AH-Dorf- und Kulturverein Haupersweiler hat aus diesem Topf weiterhin Spenden und Gelder für gemeinnützige Zwecke ins Auge gefaßt, die demnächst an verschiedene Institutionen überreicht und für zweckdienliche Dorfeinrichtungen verwandt werden sollen.

 

 

 

 

 


 

 

 

Spendenscheck überreicht

Am 13. 3. 2013 erhielt die Christliche Hospizhilfe im Landkreis St. Wendel e.V. vom AH-Dorf- und Kulturverein Haupersweiler e.V. eine Geldspende über 500,- Euro. Diese Unterstützung konnte u. a. aus dem Ertrag des Almabtriebfestes 2012 geleistet werden.

 

Seit 15 Jahren begleitet die Christliche Hospizhilfe schwerstkranke und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebenszeit. Sie benötigen besondere Unterstützung. Hauptamtliche Palliative Care Fachkräfte beraten in allen Fragen rund um die Versorgung schwerstkranker Menschen in ihrem Zuhause und in stationären Einrichtungen. Dabei arbeiten sie eng mit allen an der Versorgung Beteiligten zusammen, damit der Wunsch zu Hause sterben zu können in Erfüllung gehen kann.

Die palliative Begleitung und Beratung richtet sich dabei nach den Wünschen und Bedürfnissen der Betroffenen und deren Angehörigen.

Ehrenamtliche HospizhelferInnen schenken ihre Zeit, entlasten die pflegenden Angehörigen und sind für die Schwerkranken da. Die Hospizhilfe ist auf dem Weg des Abschieds und  in den Tagen der Trauer Ansprechpartner.

 

 

 

 


Weitere Unterstützungen erhielten folgende Ortsvereine: 

 

TuS Haupersweiler e.V.

Kapellenverein Haupersweiler/Seitzweiler e.V.

Malteser Hilfsdienst Ortsgruppe Haupersweiler

 

 


(Mitteilung im Freisener Nachrichtenblatt 27. KW 2013 - 04. 07. 2013)

 

Projekt "Bouleplatz und Boulehütte"

Boule-Spielen am Mittwoch

 

Der AH-Dorf- und Kulturverein Haupersweiler e.V. hat sich vorgenommen, die Boulehütte und den Bouleplatz wieder instand zu setzen, um der Freizeitanlage abermalig eine neue Qualität zu geben. In einem ersten Arbeitseinsatz am letzten Wochenende konnte bereits ein Teil der Anlagen gereinigt und teilweise von Unkraut und Gras befreit werden. Weitere Maßnahmen, auch zur allgemeinen Nutzung, sind vorgesehen. Ferner streben wir an, daß der Bouleplatz mittwochs wieder von all den Haupersweiler Bürgern als Freizeitvariante genutzt wird, die ihren Spaß und die Geselligkeit beim Boulen haben wollen. Deshalb möchten wir ab Mittwoch, d. 10. Juli 2013 ab 17:00 Uhr den Bouleplatz wiederbeleben und hoffen auf zahlreiche Mitspieler und Mitspielerinnen.

 

 

 


 

Almabtrieb 2013

 

Der diesjährige  Almabtrieb war wieder das Ergebnis vieler Hände Arbeit und wir sind glücklich, dass uns in diesem Jahr das Wetter auch wieder hold war und sich dieser riesige Aufwand gelohnt hat. Auf diesem Wege möchten wir uns recht herzlich bei all den vielen Gästen, den Mitwirkenden, sowie bei allen Helferinnen und Helfern bedanken. Die erste Resonanz nach einer Woche bestätigt, dass es wieder einmal ein rundum gelungenes Volksfest war, nach dem Motto unseres Almabtrieb-Conférenciers Torsten K.: „Nirgends ist es geiler, als in Haupersweiler“.

Besonderen Dank gebührt natürlich unseren zahlreichen Sponsoren, die uns immer wieder unterstützen, dem Landwirt Arnold Scheer mit seiner Viehherde, dem Landwirt Peter Schwan mit seiner Halle, dem Bauunternehmer Alex Jochim mit seiner Hallenräumlichkeit und unserer örtlichen Gerüstbaufirma Pauli für ihre zahlreichen Unterstützungen. 

Bei allen, die in irgendeiner Weise mitgeholfen haben dieses Almabtriebs-Fest zu gestalten, sagen wir hiermit noch einmal herzlichen Dank.

 

 

 


 

 

 

Spende für die Jugendabteilung des FC Oster 20 Oberkirchen

 

Am 13. 12. 2013 konnte der 1. Vorsitzende des AH-Dorf- und Kulturvereins Haupersweiler e.V., Edmund Weigerding, zur Weihnachtsfeier der E-Jugend im Vereinsheim des FC Oster 20 in Oberkirchen dem Jugendleiter Torsten Albrech und dem 1. Vorsitzenden des FCO Johann Bachmann eine Spende über 300,00 € für die Jugendabteilung überreichen. Diese Spende konnte u. a. aus dem Ertrag des Alm-Abtriebfestes 2013 geleistet werden. Zugegen war auch der 2. Vorsitzende Uwe Schneeweiß, der zugleich auch die Spieler der E-Jugend (9 bis 10 Jahre) mit 16 Spielern, der F-Jugend (7 bis 8 Jahre) mit 22 Spielern und der G-Jugend (5 bis 6 Jahre) mit 15 Spielern trainiert. Die E-Jugend wurde jetzt Herbstmeister in der Kreisliga, wobei die anderen beiden Mannschaften auch sehr erfolgreich sind. Obwohl der Jugendkader 53 Spieler zählt, werden immer noch Spieler für die E-Jugend gesucht. Trainiert wird dienstags und freitags (im Winter mittwochs) und die offiziellen Spiele finden samstags ab 13:00 Uhr statt.

 

 

 

 

 


Spenden 2013/2014

 

Im Rahmen des bürgerlichen Engagements wurden, wie in der Satzung des Vereins festgeschrieben, im Laufe der letzten Monate einige Institutionen mit Spenden unterstützt.

Gespendet wurden bislang 1.200,00 €:

 

Jugendabteilung FC Oberkirchen                   300,00 €

Musikverein Haupersweiler                            250,00 €

Malteser Hilfsdienst                                       100,00 €         

TuS Haupersweiler                                        500,00 €

Pfarrgemeinde Oberkirchen                             50,00 €

Weitere Spenden sind für den Kapellenverein Haupersweiler-Seitzweiler zum Jubiläumsfest am 20. Juli 2014

und in Kürze für den Kinder-Hospizdienst Saar in Neunkirchen in Aussicht gestellt.

 

 


 

 

 

 

Am 13. 05. 2014 wurde vom AH-Dorf- und Kulturverein Haupersweiler e.V. der Teamleiterin des Kinder-Hospizdienstes Saar in Neunkirchen/Saar, Frau Leonhard-Kaul, eine Geldspende über 500,- Euro überreicht. Diese Unterstützung konnte wieder einmal u. a. aus dem Ertrag des Almabtriebfestes 2013 geleistet werden, weswegen wir neben unseren vielen Gästen, auch noch einmal explizit unseren Sponsoren danken, die zusammen solche Spenden erst möglich machen.

 

Ziel des Kinder-Hospizdienstes Saar ist es, schwerstkranke Kinder und Jugendliche und deren Familien vor allem zu Hause zu unterstützen, zu begleiten und dafür Sorge zu tragen, dass die Lebensqualität der Betroffenen gefördert wird und so lange wie möglich erhalten bleibt und damit zur Lebensfreude der Kinder und Jugendlichen beiträgt.

Zurzeit betreuen der Kinder-Hospizdienst 160 Kinder und Jugendliche im Saarland, Rheinland-Pfalz und bei Bedarf im angrenzenden Frankreich. Dabei wird er von ca. 100 ehrenamtlichen Helfern/innen unterstützt.

 

Die Hilfen und Angebote des Kinder-Hospizdienstes Saar werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Lindern und begleiten. Die beiden wichtigsten Tätigkeiten der Hospizarbeit zur Unterstützung und Betreuung schwerstkranker Kinder und Jugendlicher sind eingebunden in ein Konzept, das auf der pädiatrischen Palliativmedizin, sowie auf den Prinzipien einer modernen Hospizarbeit beruht.

 

Leistungen im Überblick:

Beratung und Unterstützung in Krankheits- und Symptomverlauf sowie bei der pflegerischen Versorgung

Begleitung ab Diagnosestellung

Unterstützung in der Alltagsbewältigung

Stärkung der Selbsthilfepotentiale

Organisation und Vermittlung von weitergehenden Hilfen

Gespräche zu allen Fragen, die die Kinder oder Eltern bewegen

Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit der schweren Erkrankung

Hilfen für die ganze Familie, insbesondere Eltern, Geschwister, Großeltern und Verwandte

Botengänge und Besorgungen

Gemeinsame Aktivitäten mit anderen Betroffenen

Trauerbegleitung

Elternstammtisch (1x im Monat)

Bepflanzung eines Hospizwaldes im Saarforst Eppelborn

Kurs zur Ausbildung von ehrenamtlichen Helfern/innen

Sommerfest für die von uns betreuten  Kinder und deren Familien

Weihnachtfeier für die von uns betreuten Kinder und deren Familien

Musik und Klang Therapien

Tiergestützte Therapien

Geschwisternachmittage ( Besuch im Zoo, Theater Überzwerg, Rischbachstollen usw.)

Adventfeier für unsere Ehrenamtliche Helfer/innen

Netzwerkarbeit

Unsere Arbeit in Bildern dargestellt, Wanderausstellung durch saarländische Rathäuser

 

 

 

 


   

 

Neue Sitzgruppe gesponsert

(Juli 2014)

 

 

 

Fertigstellung des Grillplatzes

 

 

Radtour und Grillfest am 08. August 2014

 

 

 

 


 

 

Im Rahmen der Festlichkeiten "20 Jahre Hubertuskapelle" erhielt der Kapellenbauverein Haupersweiler/Seitzweiler e.V. am 20. Juli 2014 eine Spende von 150,00 €.

 

Damit erhöht sich das pekunäre Spendenvolumen für Vereine und Institutionen

 nach dem Almabtriebsfest 2013 auf 1.850,00 €.

 

 

 

 


 

Spendenübergaben 2014 / 2015 

 

Bereits zum Jubiläumsfest "20 Jahre Hubertuskapelle" des Kapellenbauvereins Haupersweiler/Seitzweiler e.V. am 20. 07. 2014 konnte der AH-Dorf- & Kulturverein Haupersweiler e.V. gem. seinen Satzungszielen auch hier wieder mit einer Spende von 150,00 € aufwarten.

Nachdem der Dorf-Chor Haupersweiler bei seinem Auftritt am Seniorentag im Vereinshaus am 08. 10. 2014 ebenfalls einen Zuschuß in Höhe von 150,00 € für seine neuen Dorf-Chor-Hemden erhalten konnte, erhielten am 05. 02. 2015 auch der TuS Haupersweiler e.V. 500,00 € und der Musikverein Haupersweiler e.V. 250,00 € für ihre Vereinstätigkeiten.

Zwischendurch erhielt der Malteser Hilfsdienst, Ortsgruppe Haupersweiler, ebenfalls eine Spende über 100,00 €.

 

 

Foto:

Vorsitzender Edmund Weigerding vom AH-Dorf- und Kulturverein Haupersweiler e.V. überreichte Engelbert Weyrich (links) vom Musikverein Haupersweiler und Eric Scheer (rechts) vom TuS Haupersweiler aus dem Erlös des Almabtriebs 2014 in Haupersweiler die Spenden.

 

 

 

 

 


 

 Spende aus Almabtrieb für die Lebenshilfe St. Wendel

 

St. Wendel (gog). Mit dem „Almabtrieb“ hat der AH-Dorf- und Kulturverein Haupersweiler e. V. vor Jahren eine Veranstaltung geschaffen, die sich großer Beliebtheit erfreut. Im September 2014 hatten rund 2500 Besucher einen Riesenspaß bei diesem Spektakel. 100 ehrenamtliche Helfer des AH-Dorf- und Kulturvereins kümmerten sich dabei um die Organisation und das leibliche Wohl der Gäste.

2500 Euro aus dem Gesamterlös spendete der Verein jetzt für soziale Zwecke. Neben dem Musikverein, dem Sportverein, den Maltesern und dem Hospiz überreichten jetzt Vorsitzender Edmund Weigerding und Geschäftsführer Charly Koether eine Spende in Höhe von 500 Euro an die Lebenshilfe St. Wendel. Edmund Weigerding: „Uns liegen besonders Organisationen am Herz, die sich intensiv um Kinder und Jugendliche kümmern. Da leistet die Lebenshilfe tolle Arbeit.“

Lebenshilfe-Geschäftsführer Peter Schön freute sich sehr: „Die Lebenshilfe St. Wendel ist für den ganzen Landkreis zuständig, so auch für die Gemeinde Freisen. Wir sind auf Spenden angewiesen, da viele Ausgaben nicht durch die üblichen Pflegesätze und Zuschüsse finanziert werden können. Ein Beispiel hierfür sind die Busfahrten zu Freizeitaktivitäten, etwa an den Bostalsee oder nach Saarbrücken, wie zuletzt im November zum Kunz Theatre.“

 

 

Foto:

Vorsitzender Edmund Weigerding (rechts) und Geschäftsführer Charly Koether (links) vom AH-Dorf- und Kulturverein Haupersweiler e.V.  überreichten Lebenshilfe-Geschäftsführer Peter Schön aus dem Erlös des Almabtriebs 2014 in Haupersweiler eine Spende von 500 Euro.

 

 

 

 

 


 

 

Spende für Kinder-Hospiz Neunkirchen/Saar

 

 

 

Am 25. 02. 2015 konnte der AH-Dorf- und Kulturverein Haupersweiler e.V. durch eine Abordnung des Vorstandes dem Kinder-Hospizdienst Saar in Neunkirchen, vertreten durch Frau Leonhard-Kaul, zum zweiten Mal eine Spende über 500,00 € aus dem Erlös des letzten Almabtriebfestes überreichen.

 

 


 

Unterstützung der Fußballjugend

 

Trainingscamp Jugend beim TuS Haupersweiler (4- bis 8-Jährige)

 

 

In der Woche vom  03. 08. bis 07. 08. 2015  fand an fünf Tagen ein Trainingslager des TuS Haupersweiler für Jugendliche aus der Gemeinde im Alter von 4 bis 7 Jahre  statt. Jugendleiter Armin Becker zeigte im Training 13 begeisterten Jugendlichen die Technik und den Umgang mit dem Fußball. Unabhängig vom Leistungsvermögen oder Vereinszugehörigkeit vermittelte er den Kids Spaß und Leidenschaft am Fußball und wurde dabei auch von den Eltern der Jugendlichen unterstützt, wofür er sich noch einmal herzlich bedankt. Zwischendurch konnte die Boulehütte und die daneben erstellte Grillstelle des AH-Dorf- und Kulturvereins Haupersweiler e.V. genutzt werden, der auch die Kosten für die Verpflegung der Jugendlichen beim Grillen übernommen hatte. „Voraussichtlich wird es noch ein ähnliches Trainingscamp in der 1. Woche der Herbstferien geben“, bemerkte Armin Becker schmunzelnd, dem die Ausbildung der Fußballnachwuchsspieler sichtlich Freude bereitet.

 

 

2. Trainingscamp der Jugendfußballer

Vom 24. 08. bis 28. 08. 2015 fand morgens und abends jetzt auch ein Trainingslager für Jugendliche im Alter von 8 bis 12 Jahren statt. Jugendleiter Armin Becker vom TuS Haupersweiler konnte im Training noch einmal sieben Fußball-Jugendliche begeistern. Viel Spaß, große Leidenschaft, exzellentes Fußballtraining und ein Abschlussfest mit den Eltern perfektionierten dieses Trainingscamp. Der AH-Dorf- und Kulturvereins Haupersweiler e.V. konnte auch dieses Mal wieder diese Aktion als Sponsor unterstützen.

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 

 

 

Auszug aus der Satzung des Vereins:

§ 1      Name und Sitz des Vereins

 

1.    Der Verein führt den Namen „AH-Dorf und Kulturverein Haupersweiler und hat seinen Sitz in Haupersweiler. Der Verein begründet sich aus der AH-Abteilung 2012 des Sportvereins TuS Haupersweiler e.V. Er übernimmt satzungsgemäß die Mehrzahl der AH-Mitglieder und die der AH-Abteilung gehörenden, durch die Mitglieder der AH-Abteilung geschaffenen Vermögenswerte.

2.    Der Verein ist gem. §§ 55 ff. BGB ins Vereinsregister beim Amtsgericht St. Wendel einzutragen und erhält nach der Eintragung den Zusatz „E.V.“

 

§ 2       Zweck, Aufgaben und Ziele

 

1.    Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig. Er ist nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ausgerichtet und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Aufgaben verwandt werden. Mitglieder erhalten – abgesehen von etwaigen für die Erfüllung ihrer satzungsgemäßen Aufgaben bestimmte Zuschüsse – keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen, begünstigt werden.

2.    Der Verein ist sich der gesellschaftlichen Bedeutung der Vereine für unser dörfliches Gemeinwesen und der Tradition, insbesondere im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich, sowie der Entwicklung, Entfaltung und Qualifizierung des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens, bewußt und sieht es als seine Aufgaben an, die Vereinsarbeit wie auch die Vielfalt der Vereine, Institutionen, Interessengemeinschaften, Organisationen und Gruppierungen zu fördern.

3.    Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

    1. Durchführung von Projekten und Mitwirkung an Projekten zur Erreichung der Satzungsziele
    2. Organisation und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen
    3. Koordinierung und Umsetzung von Maßnahmen, die zur Verbesserung und Verschönerung des Dorfbildes dienen
    4. Koordination der Zusammenarbeit von ortsansässigen Vereinen, Institutionen, Interessengemeinschaften, Organisationen und Gruppierungen
    5. Verwaltung von kulturellen und touristischen Einrichtungen
    6. Ideelle und finanzielle Unterstützung von Aktivitäten der ortsansässigen Vereine, Institutionen, Interessengemeinschaften, Organisationen, Gruppierungen
    7. Unterstützung von sozialen und mildtätigen Initiativen
    8. Die Förderung, Pflege und Erhaltung dörflicher Tradition, des Brauchtums, der Heimatkunde und von Kulturwerten
    9. Die Förderung und Mitgestaltung der längerfristigen Dorfentwicklung, insbesondere im Rahmen des saarländischen Landesplanungs- und Dorferneuerungsprogramms
    10. Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur
    11. Koordination und Umsetzung bei Hilfen für Familien, z. B. Betreutes Wohnen, Seniorenprogramme, Kinderbetreuungsprogramme, Maßnahmen gem. dem Kindertages- bzw. Kinderförderungsgesetz
    12. Öffentlichkeitsarbeit, sowie Präsentation bei Ausstellungen und Veranstaltungen und die Herausgabe von Informations- und Beratungsbroschüren
    13. Multimedia im ländlichen Raum und Schaffung eines Kommunikationszentrums
    14. Koordination und Unterstützung für Presse- und Internetauftritte
    15. Nationaler und internationaler Austausch mit Organisationen gleicher oder ähnlicher Zielsetzung
    16. Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege
    17. Der Verein kann sich weitere Aufgaben geben, wenn sie zur Fortentwicklung des Dorfes geeignet sind, z. B. Unterstützung der Gemeinde bezüglich der Förderung des Fremden- und Wochenendverkehrs, sowie in Fragen des Umweltschutzes im eigenen Dorf.

      4.   Der Verein setzt sich folgende Ziele:

·         Den Heimatgedanken wach zu halten und die Verbundenheit der Einwohner mit Haupersweiler und seiner Geschichte zu stärken

·         Die Förderungsleistung besteht grundsätzlich nicht in der Ausschüttung fester Jahresbeiträge, sondern in ideeller Unterstützung, in Sachleistungen und in Spenden aus erwirtschaftetem Erlös von Veranstaltungen

·         Die Vereinsförderung im Rahmen dieser Richtlinien ist eine freiwillige Leistung des Vereins und steht unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit personeller und finanzieller Mittel. Ein Rechtsanspruch hierauf besteht nicht. Die Gewährung von Zuschüssen kann von der Erfüllung bestimmter Auflagen abhängig gemacht werden.

·         Anerkannt werden zunächst gemeinnützige Vereine, Organisationen, Institutionen, Interessengemeinschaften und Gruppierungen im Sinne des Abschnitts steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung. Ein entsprechender Nachweis des Finanzamtes ist ggf. unaufgefordert zu erbringen.

·         Vereine, Organisationen. Institutionen, Interessengemeinschaften und Gruppierungen in Haupersweiler sind grundsätzlich förderungswürdig, wenn sie dem Wohle der Bevölkerung im Sinne des Satzungszieles dienen, sich gemäß ihrer Vereinssatzung ausschließlich zu diesem Zweck gebildet haben und entsprechend ihre Vereinsarbeit ausrichten. Daneben wird erwartet, daß die zu fördernden Vereine im gesellschaftlichen Leben des Dorfes aktiv werden und an der Bereicherung dieses Lebens durch geeignete Beiträge mitwirken. Nicht Gegenstand dieser Richtlinien ist die Unterstützung auswärtiger Vereine, Fördervereine, Berufs- und Interessenverbänden,Gewerkschaften, Parteien und politische Gruppierungen, Genossenschaften, sowie Vereinigungen mit komerziellen Zielen.

 

 

Vorstand des Vereins im Jahre 2017

1. Vorsitzender Toni Lehnert
2. Vorsitzender Edmund Weigerding
Geschäfts-/Schriftführer ./.
Kassenwart Gunther Danneck
1. Beisitzer Michael Fischer
2. Beisitzer Bernhard Breidt
3. Beisitzer Dirk Pauli
4. Beisitzer ./.